top of page
charterurkunde.jpg

Historie und Leitworte des Lionsclub Ahrensburg

Am 13. September 1982 treffen sich 22 Herren aus verschiedenen Berufen im Braaker Krug in Braak, um die Gründung des Lionsclub Woldenhorn                              (1993 in LC Ahrensburg-Woldenhorn, 2006 in LC Ahrensburg umbenannt) vorzubereiten. Es wird ein Vorstand gewählt und eine Clubsatzung erarbeitet,                        die am 14. Februar 1983 in Kraft tritt.

Die offizielle Gründung erfolgt am 22.November 1982 durch die Lions Amtsträger des Distrikts Nord. Am 23. April 1983 findet die offizielle Aufnahme von

25 Mitgliedern in die internationale Lions Organisation durch den Distrikt-Govenor im Rahmen einer festlichen Charterfeier im Waldreitersaal Großhansdorf statt.

In den 40 Jahren seines Bestehens haben die Mitglieder mit ihren Partnerinnen vielfältige Aktivitäten unter dem Leitwort „wir dienen“ entwickelt, um

                       - materieller und seelischer Not vorbeugend und helfend entgegenzuwirken,   

 

                    - das Gemeinwohl zu fördern,

       

                    - die Güter menschlicher Kultur zu bewahren, 

 

                    - für die Verbesserung der Beziehungen zwischen den Völkern einzutreten und  

                                                             

                    - sich für die Bewahrung des Friedens einzusetzen.

P1000358.JPG
Logo-Ahrensburger-Lions.png

In den vergangenen 40 Jahren wurden Spenden im Wert von über  1.000.000,- vergeben.

Vorstand des Lions-Jahres 2023/24

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten, klicken Sie auf einen der nachstehenden "Buttons" und schicken uns eine Nachricht.

Kontaktmatrix
P1000308.JPG
Präsident: Gernot Krieger
Sven.jpg
Heiko Schröder.jpg
Vice-Präsident: Sven Leya
Past-Präsident: Heiko Schröder
Arndt.jpg
Torsten.jpg
Schatzmeister: Arndt Ochs
Sekretär: Torsten Klostermeyer
Präsidentenfolge

1983  Harmsen - 1984  Baumann - 1985  von Steinaecker  - 1986  Lorberg - 1987  Hanefeld - 1988  Heinemann - 1989  Woodtli - 1990  Lübbe - 1991  Joswig  - 1992  Richter  - 1993  de Vries  - 1994  Hinz  - 1995  Wirtz  - 1996  Reuter  - 1997  Dittrich -  1998  Schnoor - 1999  Steinke  - 2000  Hilge  - 2001  Fink  - 2002  Laarmann  - 2003  Hinz  - 2004  Lauenroth  - 2005 Weniger  - 2006  Harmsen  - 2007  Främke -  2008  Rünzel  - 2009  Röhl - 2010  Kleinke - 2011  Schubert - 2012  Brockhausen -

2013 Graßau  - 2014  Gewiß - 2015  Löscher - 2016  Tögel - 2017  Voss - 2018  Zywietz  - 2019  Schikorra - 2020  Gaidies - 2021  Laarmann -  2022 Schröder  -  2023 Krieger

bottom of page